Bilder

Carnival of Jazz 2011

Eingestellt am 5. Februar 2011

Zum dritten Male nach 2009 fand in Bassums Musikkneipe "Piano" die kleine, aber feine Faschingssause "Carnival of Jazz" statt. Mehr über die Veranstaltung in unserem Pressespiegel.

Diesesmal als Bauarbeiter am Schlagzeug: Dirk "Tiger" Haverland

Sichtlich gut unterhalten fühlte sich diese Gästegruppe, die seit Jahren zum Stammpublikum der School House Seven gehört.

Posunist Olaf Wetjen und Saxophonist Boris Wagner in Aktion

Auch das "Servicepersonal" war kostümiert erschienen

Immer gut drauf: die "School House Seven"

Auch sie sind fast jedes Mal dabei, wenn die Bassumer Jazzer am "Mucken" sind.

"Holzwirt" Ewald Jahn hatte sogar eine Baumsäge und eine Sense mitgebracht.

Sie genossen den Abend auf ihre Weise.

Er zog sich besonders den Song "St. James Infirmary" rein, den er sich so sehr gewünscht hatte.

Versunken in die Welt des Dixieland, des Happy Jazz

Eine Tischrunde, die immer viel Spaß am Geschehen hatte.

In schnittiger Uniform eines US-Sergeanten fühlte sich Boris Wagner (Altsax und Klarinette) sichtlich wohl.

Stark im Kollektiv: Gast Kristian Schröder (Posaune), Reiner Arndt (Kontrabass), Boris Wagner (Altsax) und Berthold B. Kollschen (Kornett). Foto: Jens Gehlenbeck

Bot eine besondere Interpretation des "St. James Infirmary": BBKollschen (Kornett und Vokal. Foto: Jens Gehlenbeck

Hatten auch in den Pausen ihren Spaß: Olaf Wetjen (links) und Reiner Arndt. Foto: Jens Gehlenbeck